Hörgeräte Apps: Dreamteam aus Hörgerät und Smartphone

Mehr als die Hälfte der Deutschen nutzt Smartphones.

Die Tendenz ist dabei ebenso steigend wie die Zahl der Hörgeräteträger. Dass Hörhilfen nur von älteren Menschen benötigt werden, ist ohnehin ein Ammenmärchen, denn Millionen Menschen in der Republik leiden unter Hörschäden, Alte wie Junge. Höchste Zeit also, die Geräte fürs Ohr möglichst zeitgemäß auszustatten. Um genau diesem Vorsatz Folge zu leisten, bieten immer mehr Hörgerätehersteller eigene Apps für Hörgeräte an. Diese erleichtern die Steuerung der Hörhilfen und entsprechen ganz dem Zeitgeist. Mobile und smarte Lösungen sind gefragt wie nie zuvor, übrigens nicht nur bei Mittzwanzigern, sondern auch bei den Best Agers jenseits der 50. Eine Hörgeräte App vereint die intelligente Technik des Smartphones mit ausgefeilter Hörtechnologie digitaler Hörgeräte.

Hörgeräte Zubehör: Hörgeräte Apps fürs Smartphone

Es ist noch nicht lange her, da veröffentlichten Forscher der Universität Essex erste Ergebnisse zu einer Hörgeräte App, die hörgeschädigte Menschen in ihrem Alltag mit Hörgeräten unterstützen sollte. 2013 war das, um genau zu sein. Nur ein Jahr später brachte der dänische Hersteller ReSound mit seinem Modell LiNX das erste smarte Hörgerät auf den Markt, das direkt mit dem iPhone kommunizieren konnte. Kompatibel war dieses damals allerdings nur mit dem iPhone und dem iPad. Schon bald zogen aber andere Hersteller nach und machten dem Vorreiter der smarten Hörgeräte Konkurrenz. Heute bieten die Hersteller Apps für die beiden bekanntesten Betriebssysteme iOS und Android an. Nutzer eines Windows Phones oder Blackberrys kommen allerdings höchstens vereinzelt in den Genuss solcher mobilen Anwendungen.

Das Hören übers Handy steuern

Längst ist es nicht nur der Hersteller ReSound, der smarte Hörgeräte anbietet. Mittlerweile führen nahezu alle bekannten Namen intelligente Lösungen in diesem Bereich in ihrem Sortiment. Zum Nulltarif sind diese Hörhilfen zwar meist nicht zu bekommen, aber wer die App täglich nutzt, sollte sich dennoch an eine individuelle Kosten-Nutzen-Rechnung wagen. Denn in der Tat sind Hörgeräte Apps keine technische Spielerei, sondern eine sehr komfortable Alltagserleichterung. Vor allem dann, wenn die konventionelle Bedienung zu mühsam ist, oder auf Dauer als lästig empfunden wird. Nutzer einer Hörgerät App sind in der Lage, sich besonders schnell an wechselnde Hörsituationen anzupassen und wenn das Handy ohnehin immer griffbereit ist, kann man diesen Vorteil auch für die eigenen Hörhilfen nutzen.

Generell verfügt jedes Hörgerät über verschiedene Einstellungen, die Trägern im Rahmen der Anpassung beim Hörgeräteakustiker ausführlich erklärt werden. Aber in der Praxis kann es dann doch schnell stören, wenn die Einstellung permanent neu angepasst werden muss. Gerade für Träger kleiner Im-Ohr-Geräte ist die Bedienung oft eine zeit- und nervenraubende Fummelei. Da kommt das Smartphone mit der passenden Hörgeräte App gerade recht. Denn mit der Bedienung direkt über das Smartphone sind die Mikrofone in Windeseile neu ausgerichtet oder die Lautstärke mit einem Wisch reguliert.

Die Funktionalität kennt hier kaum Grenzen. Von der einfachen Funktion, das Smartphone als Fernbedienung der Hörsysteme zu nutzen, bis hin zum Wechseln zwischen verschiedenen Hörprogrammen ist vieles möglich. Der Batteriestatus der Hörgerätebatterien kann direkt am Smartphone abgelesen, das eingehende Telefonat direkt binaural auf beide Hörgeräte geschaltet und die Musik vom Handy direkt an die Hörgeräte übermittelt werden. Und das alles komplett kabelfrei. Denn Hörgeräte Apps gehören zum Wireless-Zubehör und funktionieren meist unkompliziert über Bluetooth. Entweder kommunizieren Hörgerät und Smartphone direkt miteinander, oder bewältigen dies über einen zwischengeschalteten Streamer. Die Funktionen der einzelnen App legt im Detail der Entwickler dieser Anwendung fest. Doch natürlich ist es in dessen Interesse, wenn die App einen möglichst großen Komfort für den Kunden mitbringt und sich so gegenüber der wachsenden Konkurrenz auf dem Markt behaupten kann. Nicht selten kann eine besonders komfortable App die Kaufentscheidung für ein bestimmtes Gerät direkt beeinflussen.

Die richtige Hörgeräte App für die eigene Hörhilfe

Je nachdem, von welchem Hersteller die eigenen Hörgeräte stammen, sind unterschiedliche Apps verfügbar. Sie heißen Smart, TouchControl oder ConnnectLine, haben aber immer eines gemeinsam: Sie wurden passgenau für das jeweilige Hörgerät entwickelt und ausgerichtet. Träger eines Siemens Hörgerätes sollten also tatsächlich auch zur Siemens App greifen und nicht zu der eines Mitbewerbers, die nicht auf die Funktionen des eigenen Gerätes eingestellt ist. Kostenlos sind die Applikationen im Grunde alle und können direkt über den App-Store oder Google Play heruntergeladen werden.

Ob ein mit dem Smartphone kompatibles Hörgerät für Sie sinnvoll ist, liegt an Ihrem Lebensstil und Ihren Gewohnheiten. Ihr Hörgeräteakustiker kann Sie zu allen Fragen rund um smarte Hörlösungen beraten und ein geeignetes Hörgerät anpassen. Wo Sie Ihren Fachbetrieb vor Ort finden, sagen wir Ihnen gerne. Kontaktieren Sie uns einfach über unser Formular.

Unser Service für Sie

Sie haben Fragen, welche unsere Seiten noch nicht beantworten konnten?

Sie sind sich unsicher, ob und wenn ja, welches Hörgerät die perfekte Lösung für Sie ist?

Erhalten Sie jetzt bis zu fünf unverbindliche Angebote unserer ausgewählten Partner-Akustiker und sparen Sie bis zu 30%.