loader image

Die Marke Ber­na­fon: Schwei­zer Prä­zi­sion fürs Ohr

Hör­ge­räte der Marke Ber­na­fon sind längst eine feste Größe auf dem Markt.

Die Schwei­zer Firma ver­eint eine breite Pro­dukt­pa­lette mit anspre­chen­den Designs und aus­ge­feil­ter Tech­no­lo­gie. Die Preise sind über­wie­gend im mitt­le­ren bis hohen Bereich der Preis­lis­ten ange­sie­delt. Doch dafür über­zeugt das Unter­neh­men mit seiner langen Erfah­rung auf dem Hör­ge­räte-Markt.

Ber­na­fon Hör­ge­räte

Ber­na­fons Ursprung liegt in der Schweiz, genauer gesagt in der Region Bern, wie es bereits der Name der Hör­ge­räte rich­tig ver­mu­ten lässt. Die Schwei­zer Werte hält das Unter­neh­men seit seiner Grün­dung 1946 hoch. Und mit dieser Fir­men­phi­lo­so­phie hat sich Ber­na­fon mitt­ler­weile zu einer welt­weit ope­rie­ren­den Firma ent­wi­ckelt. 19 Ver­kaufs­ge­sell­schaf­ten und zahl­rei­che Ver­triebs­part­ner in mehr als 40 Län­dern gehö­ren zum Unter­neh­men. Ein inter­na­tio­na­ler Kon­zern, der nicht nur in nahezu allen Län­dern Euro­pas ver­tre­ten ist, son­dern über alle Kon­ti­nente hinweg. Der deut­sche Sitz ist in Berlin.

Inno­va­tion trifft Design

Zuver­läs­sig­keit und eine aus­ge­klü­gelte Tech­nik – das sind die Grund­prin­zi­pien, die Ber­na­fon in der Ent­wick­lung seiner Hör­ge­räte ver­folgt. Doch dar­über hinaus liegt den Ent­wick­lern auch das Design der ein­zel­nen Hör­sys­teme am Herzen. Die meis­ten Hör­ge­räte der ein­zel­nen Ber­na­fon-Pro­dukt­li­nien gibt es in ver­schie­de­nen Stilen und Farben. 2007 wurden die Schwei­zer sogar mit dem renom­mier­ten Red Dot Design Award aus­ge­zeich­net. Dass das Unter­neh­men aber nicht nur Hör­ge­räte für design­be­geis­terte Kunden auf den Markt bringt und dem­entspre­chen­den Prei­sen auf­war­tet, zeigt sich durch die regel­mä­ßi­gen Inno­va­tio­nen im Seg­ment der Hör­hil­fen. Denn immer wieder kommen diese auch aus dem Hause Ber­na­fon. So ent­wi­ckel­ten die Schwei­zer 1988 das erste digi­tal pro­gram­mier­bare Hör­ge­rät welt­weit und mach­ten 14 Jahre später mit der Ein­füh­rung einer gänz­lich neue Signal­ver­ar­bei­tung, der ChannelFree™-Technologie, von sich reden. Aktu­ell umfasst das Sor­ti­ment Mit­tel­klas­se­mo­delle und exklu­sive Hör­ge­räte.

Pro­dukt­pa­lette: Vom All­roun­der bis zum Spe­zi­al­ge­rät

Ber­na­fon deckt den Markt der Hör­hil­fen ins­ge­samt sehr gut ab und führt sowohl Hör­ge­räte, die im Ohr getra­gen werden aber auch solche, die hinter dem Ohr ange­bracht sind auf seinen Modell- und Preis­lis­ten. Ergän­zend exis­tie­ren Rite-Hör­ge­räte, die die Vor­züge beider Vari­an­ten kom­bi­nie­ren. Im Detail zeigen sich deut­li­che Unter­schiede zwi­schen den Hör­ge­räte-Fami­lien bei Ber­na­fon, und zwar nicht nur an ihren Prei­sen und den ent­spre­chen­den Preis­lis­ten.

Die Linie Carista zeich­net sich durch eine große Aus­wahl ver­schie­de­ner Pro­gramm­op­tio­nen aus, wäh­rend die Reihe Saphira durch gezielte, punk­tu­elle Ein­stel­lun­gen wie ein eige­nes Live­mu­sik-Pro­gramm über­zeugt. Der All­roun­der Nevara setzt auf eine unkom­pli­zierte und zeit­spa­rende Anpas­sung und die Hör­ge­räte der Linie Juna auf voll­au­to­ma­ti­sches Hören und natür­li­chen Klang. Die Preise liegen hier jeweils im mitt­le­ren Niveau und begin­nen bei etwa 800 € pro Hör­ge­rät. Acriva und Supre­mia kom­plet­tie­ren das Ange­bot, sind von ihren Prei­sen aber auch spür­bar höher auf der Preis­liste ange­sie­delt. Maxi­ma­les Sprach­ver­ständ­nis und mög­lichst weit­rei­chende indi­vi­du­elle Anpas­sungs­mög­lich­kei­ten bestim­men die Tech­nik, aber eben auch den Preis. Hier gip­felt die Preis­liste bei knapp 3000 Euro pro Hör­ge­rät.

Mög­li­ches Zube­hör für Ber­na­fon Hör­ge­räte

Ber­na­fon bietet seinen Kunden ein umfas­sen­des Ange­bot, sowohl bei den mög­li­chen Anpas­sungs­op­tio­nen am Hör­ge­rät selbst als auch im Bereich des Zube­hörs. Neben klas­si­schen Fern­be­die­nun­gen führt Ber­na­fon auch TV-Adap­ter und die Mög­lich­keit ver­schie­de­ner Schnitt­stel­len zu wei­te­ren Gerä­ten. So kom­mu­ni­zie­ren das Hör­ge­rät und das Mobil­te­le­fon auf Wunsch über Blue­tooth mit­ein­an­der. Auch beim Zube­hör stehen güns­tige All­tags­er­leich­te­rer neben exklu­si­ven Luxus­pro­duk­ten auf der Preis­liste.

Bezugs­quel­len der Ber­na­fon Hör­ge­räte

Das Unter­neh­men kon­zen­triert sich voll auf die Ent­wick­lung guter Lösun­gen im Bereich der Hör­hil­fen. Und setzt gleich­zei­tig auf einen breit ange­leg­ten Ver­triebs­ka­nal. So können Kunden Geräte der Marke bei zahl­rei­chen Hör­ge­rä­te­a­kus­ti­kern erwer­ben. Deutsch­land­weit und über die Lan­des­gren­zen hinaus. Gerne sind wir Ihnen bei der Suche nach einem ent­spre­chen­den Fach­ge­schäft in Ihrer Nähe behilf­lich. Nutzen Sie hier­für ein­fach unser Anfra­ge­for­mu­lar oben auf der Seite.

Ber­na­fon ist natür­lich nur ein renom­mier­ter Hör­ge­rä­te­her­stel­ler unter Vielen. Wei­tere bekannte Marken haben wir in unse­rer Her­stel­ler­über­sicht zusam­men­ge­stellt.

Unser Ser­vice für Sie

Sie haben Fragen, welche unsere Seiten noch nicht beant­wor­ten konn­ten?

Sie sind sich unsi­cher, ob und wenn ja, wel­ches Hör­ge­rät die per­fekte Lösung für Sie ist?

Erhal­ten Sie jetzt bis zu fünf unver­bind­li­che Ange­bote unse­rer aus­ge­wähl­ten Part­ner-Akus­ti­ker und sparen Sie bis zu 30%.