Fielmann: von der Brille zum Hörgerät

Fällt der Name Fielmann, ruft dies in den meisten Deutschen ähnliche Assoziationen hervor: Brillen.

Natürlich ist das deutsche Unternehmen vor allem auf diesem Sektor bekannt. Die 1972 von Günther Fielmann gegründete Firma zählte schnell zu den großen Optikern der Branche und glänzte mit einem hervorragenden Wachstum. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung 2007 kündigte Fielmann an, fortan auch Hörgeräte vertreiben zu wollen. Der Markt ist ein großer und sukzessive wachsender, denn die alternde Bevölkerung und der hohe Anteil an hörgeschädigten Menschen benötigt Hörsysteme. Fielmann erkannte genau diesen Bedarf und machte sich daher vor knapp zehn Jahren auf den Weg, den Hörgerätemarkt aufzumischen.

Fielmann Hörgeräte

Inzwischen werden in mehr als 100 der 650 deutschen Filialen Fielmann Hörgeräte vertrieben. Dafür, dass das Unternehmen erst 2009 die erste Filiale um Fielmann Hörgeräte ergänzte, eine beachtliche Zahl. Insgesamt spielen die Marktführer im Bereich Optik aber noch eine eher kleine Rolle im umkämpften Markt der Hörgeräte.

Dennoch können Kunden damit rechnen, ausschließlich von fachlich kompetenten Mitarbeitern betreut zu werden. In seiner eigenen Fielmann-Akademie auf Schloss Plön in Schleswig-Holstein, die bisher als reine Optikerschule bekannt war, bildet Fielmann nun auch Hörgeräteakustiker aus. In den Filialen, in denen Fielmann Hörgeräte anbietet, sind also nicht nur Optiker, sondern auch qualifizierte Hörgeräteakustiker beschäftigt.

Produktpalette: Kundenwünsche entscheiden

Fielmann hält sich eher zurück mit allgemeingültigen Angaben, welche Hörgerätemarken konkret zur Auswahl stehen. Denn die Produktpalette ist breit aufgestellt. Von großen Namen wie Phonak und Siemens angeführt, geht man in den Filialen auch auf spezielle Kundenwünsche ein. So ist es möglich, Hörgeräte verschiedener Hersteller zu bestellen und anpassen zu lassen. Fielmann setzt auf einen möglichst serviceorientierten Ansatz und sichert zu, verschiedene Hörgeräte zum Test anbieten zu können. Das Ausprobieren von drei verschiedenen Hörgeräten wird Kunden generell empfohlen – das ist so auch in den Filialen von Fielmann problemlos möglich. Außerdem bekommen Kunden nach dem Kauf für ein Jahr lang kostenlose Batterien für ihre Hörgeräte. Auch ein Reparatur- und Wartungsservice für die gewählten Hörgeräte Modelle ist enthalten.

Im Portfolio finden sich neben HdO-Geräten auch Hörgeräte, die im Ohr getragen werden. Nicht nur die Bauart, sondern auch die Ausstattung variiert. So führt das Unternehmen nicht nur Basis-Hörgeräte mit einer soliden Grundausstattung, sondern auch Highpower-Systeme mit individuell wählbaren Funktionen.

Für Menschen, die Interesse an einer Hörbrille haben, sind Fielmann Filialen mit Angebot in Optik und Akustik besonders geeignet. Denn aufgrund der räumlichen Nähe stehen Ansprechpartner beider Fachgebiete unkompliziert und schnell zur Verfügung. Es ist hierzu nicht nötig, zwei verschiedene Geschäfte aufzusuchen, um passende Brillenmodelle und geeignete Hörsysteme aufeinander abzustimmen.

Preise der Fielmann Hörgeräte

Im Bereich Brillen verspricht eine der bekannteren Werbungen des Unternehmens Produkte zum Nulltarif. Dieses Versprechen überträgt der Konzern auch auf seine Hörgeräte. So gibt es in den Filialen Modelle, die bereits zum Preis der gesetzlichen Zuzahlung in Höhe von zehn Euro je Hörgerät zu haben sind. Außerdem sichert Fielmann mit seiner Zufriedenheitsgarantie zu, Hörgeräte, mit denen der Kunde unzufrieden ist, zurückzunehmen. In diesem Fall erfolgt ein Austausch oder die Rückzahlung des Kaufpreises. Wer günstige Hörgeräte sucht, kann bei Fielmann also durchaus fündig werden. Doch auch höherpreisige Modelle bietet das Unternehmen an. Parallel zu den Preisen steigen dann auch die Ausstattungsmerkmale. Fielmann verschließt sich dem Markt hier nicht, sondern bietet Preise für den kleinen und großen Geldbeutel an.

Was unabhängige Tests über Fielmann Filialen sagen

Vom Branchenfremden zum Testsieger – Fielmann beeindruckt mit seinem schnellen Erfolg. Vor allem das umfangreiche Angebot und die gute Kundenorientierung werden in der aktuellen Untersuchung der Stiftung Warentest positiv hervorgehoben. In direkter Konkurrenz zum Branchenriesen KIND und vier weiteren großen Ketten, schnitt Fielmann mit seinen Hörgeräte Filialen erstaunlich gut ab. Endnote bei der Stiftung Warentest war eine gute 2,2 – Testsieger! Nicht ganz so begeistert waren die Probanden, die für das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) unterwegs waren. Mit Platz 7 von 13 landete Fielmann hier gerade einmal im Mittelfeld. Die Beratung wurde zwar auch bei DISQ als sehr gut empfunden, das Angebot jedoch lediglich als ausreichend. Ein insgesamt durchwachsenes Ergebnis für den Neuling in der Branche.

Ein Besuch in einer Fielmann Filiale kann sich lohnen, wenn Sie auf der Suche nach passenden Hörgeräten sind. Jedoch bietet längst nicht jedes Geschäft Hörhilfen an. Ob an Ihrem Standort Fielmann Hörgeräte vertrieben werden und wo Sie den nächsten Ansprechpartner finden, wissen wir. Nehmen Sie einfach unverbindlich und komplett kostenfrei Kontakt zu uns auf und lassen Sie sich beraten.

Weitere Hörgeräteakustiker haben wir Ihnen in unserer Übersicht zusammengestellt.

Unser Service für Sie

Sie haben Fragen, welche unsere Seiten noch nicht beantworten konnten?

Sie sind sich unsicher, ob und wenn ja, welches Hörgerät die perfekte Lösung für Sie ist?

Erhalten Sie jetzt bis zu fünf unverbindliche Angebote unserer ausgewählten Partner-Akustiker und sparen Sie bis zu 30%.