Die Marke ReSound: intelligente Lösungen aus Dänemark

1943 gegründet, blickt das Unternehmen auf eine lange Tradition zurück. Die Firma selbst verspricht smarte Lösungen für verschiedenste Hörschwierigkeiten. Und diese gelingen ihr bemerkenswert gut. Außer vom dänischen Hauptsitz in Bellerup und der deutschen Niederlassung in Münster, werden ReSound Hörgeräte in mehr als 80 Ländern verkauft. Über 4000 Mitarbeiter beschäftigt das Unternehmen derzeit.

ReSound Hörgeräte

Die Dänen haben eines längst erkannt: Hörgeräte sind nicht nur etwas für ältere Menschen. Zunehmend leiden auch die jüngeren Generationen unter 50 unter Hörminderungen. Etwa 5 Prozent der 30 bis 39-Jährigen leben mit einer Schwerhörigkeit. Im Alter steigt diese Verteilung naturgemäß an, aber auch für die Jüngeren sind Hörsysteme heute ein Thema. Genau dort setzen die ReSound Hörgeräte an, denn sie richten sich bewusst nicht nur an eine eng gesteckte Kundschaft. Sie stellen sich vielmehr breit auf, um Hörverbesserungen für alle Generationen erreichen zu können.

Diese Leitlinie verfolgt das Unternehmen nicht nur mit verschiedenen Designs, sondern auch mit besonders intelligenten Lösungen, die modernen und mobilen Menschen mitten im Leben entgegenkommen. Mit dem ReSound LiNX brachte man 2014 das erste iPhone-Hörgerät auf den Markt. Insgesamt decken die ReSound Hörgeräte ein breites Spektrum ab und reichen vom klassischen HDO bis zum Smartphone kompatiblen Gerät. Konkret werden aktuell folgende Linien vertrieben:

  • ReSound Vea: Die Einstiegsklasse der Marke. Im Fokus stehen einfache und unkomplizierte Lösungen für die breite Masse. Eine solide Grundausstattung gekoppelt mit einfacher Bedienbarkeit und einer zufriedenstellenden Farbauswahl. Hier liegen die ReSound Hörgeräte Preise bei günstigen 600 € für den Standard bis hin zu 1.600 € in der besten Ausstattung. Vea gibt es als IdO- und HdO-Gerät.
  • ReSound Lex: Ein dezentes IdO-Hörgerät mit automatischer Anpassung an die Umgebung. Ein solides Einsteigermodell mit guten Preisen. Ca. 800 € bis 1.000 € müssen Patienten für ein Lex investieren.
  • ReSound Verso: Ein natürliches Klangerlebnis mit guter automatischer Einstellung: Das ist das Hörgerät Verso. Die drei beliebtesten Bauarten HdO, IdO und Rite werden in einer guten Farbauswahl angeboten. Zur Auswahl stehen natürliche Töne, die zur eigenen Haarfarbe passen, aber auch peppige Farben wie Rot oder Blau. Die Preise liegen hier in der oberen Mittelklasse.
  • ReSound Alera: Der klare Klang von Gesprächen, sei es im Flüsterton oder beim Konzert, steht hier im Vordergrund. Das Alera wird als HdO, IdO und Rite-Gerät mit externem Hörer angeboten. Die Preise beginnen bei rund 1.400 € und gehen hoch bis etwa 2.300 €.
  • ReSound Magna: Dieses Hörgerät hat Power und eine Zielgruppe, die unter stärkerem Hörverlust leidet. Genau darum konzentriert sich die Technologie auf die Verstärkung hoher Frequenzen – eben genau auf den Bereich, wo schwergradig hörbehinderte Menschen meist die größten Einschränkungen haben. Das Mittelklasse-Hörgerät bieten die Dänen als Hinter-dem-Ohr-System und statten es mit einer sehr guten Rückkopplungsunterdrückung aus.
  • ReSound Enya: Auf der Liste der ReSound Hörgeräte Preise liegt das Modell Enya trotz seiner guten Ausstattung im guten Mittelfeld. Die noch junge Linie schafft den Spagat zwischen kabelloser Technik, ausgezeichneter Klangqualität, einer integrierten Tinnitus-Linderung und einem guten Preis.
  • ReSound Up Smart: Coole Farben und ein besonders robustes Design mit schmutzabweisender Beschichtung: Dieses Hörgerät entspricht bestens den Bedürfnissen hörgeschädigter Kinder.
  • ReSound LiNX und LiNX²: Vorzeigemodell und ein Hörgerät der Spitzenklasse aus Dänemark. Alle Funktionen erfolgen kinderleicht per iOS-App ab Version 7.0. Sei es die Lautstärke, die Verbindung zum Fernseher oder das unkomplizierte Telefonieren mit dem Smartphone ohne vorheriges Entfernen der Hörhilfen. Diese Linie kommt den Ansprüchen mobiler, vernetzter Menschen entgegen wie keine andere im Portfolio. Version LiNX² ist bereits mit der Apple Watch kompatibel. Seit 2015 bietet ReSound außerdem eine ergänzende Android-App an. Die smarte Technologie zeigt sich auch an den Preisen, wobei die Hörgeräte der LiNX-Reihe mit rund 2.000 € durchaus noch im Mittelfeld liegen.
  • ReSound ENZO: Diese Linie verbindet die smarten Möglichkeiten der LiNX-Linie mit besonders kraftvoller Technologie. Das ReSound Hörgerät ENZO ermöglicht auch hochgradig hörbehinderten Menschen die Nutzung einer appgesteuerten Hörhilfe. Die Preise liegen hier bei etwa 1.500 € bis 2.000 €.

Mögliches Zubehör für ReSound Hörsysteme

Die Dänen setzen zunehmend auf ihre smarte Technologie, sprich die Steuerung des Hörgerätes über das eigene Smartphone. Zusätzliches Zubehör ist in diesen Fällen immer öfter schlicht unnötig. Besitzer eines Modells, das diesen Ansatz noch nicht unterstützt, können jedoch trotzdem auf bewährte Extras setzen. Das Unternehmen bietet sowohl Fernbedienungen für den Bedienkomfort als auch Streamer für TV- und Telefonnutzung an.

Bezugsquellen der ReSound Hörgeräte

Hörgeräte von ReSound sind in Deutschland bei vielen Hörgeräteakustikern zu erhalten. Das Unternehmen hat ein breites Netzwerk an Vertriebspartnern geschaffen und ist in nahezu jeder größeren Stadt und immer wieder auch in kleineren Städten vertreten. Sollten Sie sich für ein ReSound Hörgerät interessieren, lassen Sie es uns gerne wissen. Wir bringen Sie mit Fachleuten aus Ihrer Region zusammen.

ReSound ist natürlich nur ein renommierter Hörgerätehersteller unter Vielen. Weitere bekannte Marken haben wir in unserer Herstellerübersicht zusammengestellt.

Unser Service für Sie

Sie haben Fragen, welche unsere Seiten noch nicht beantworten konnten?

Sie sind sich unsicher, ob und wenn ja, welches Hörgerät die perfekte Lösung für Sie ist?

Erhalten Sie jetzt bis zu fünf unverbindliche Angebote unserer ausgewählten Partner-Akustiker und sparen Sie bis zu 30%.