Die Marke Starkey: immer am Puls der Zeit

Das Unternehmen Starkey Laboratories Inc. zählt heute zu den großen Namen der Branche.

Dabei fing die von William F. Austin 1967 gegründete Firma einst als alleiniger Reparaturservice für Hörgeräte aller Art an. Heute werden die Starkey Hörgeräte in alle Welt verkauft. Auf jedem Kontinent finden sich Filialen oder geschulte Repräsentanten, längst nicht mehr ausschließlich am amerikanischen Stammsitz in Minneapolis, Minnesota.

Starkey Hörgeräte

Mehr als 3600 Mitarbeiter arbeiten täglich an der technischen Weiterentwicklung und am Vertrieb der Starkey Hörgeräte. Rund 50 davon in der deutschen Niederlassung in Hamburg. Vielfach stammen Innovationen im Bereich der Hörgeräte aus dem Hause Starkey. So führten die Amerikaner das erste wasserresistente Hörsystem ein und arbeiteten als erste mit digitalen, vor dem Trommelfell platzierten IdO-Geräten. Das Unternehmen wirbt für Technik am Puls der Zeit und verspricht die neusten Entwicklungen, sofern sie einen Mehrwert für den Benutzer haben, stets unmittelbar bei der Fertigung ihrer Hörgeräte umzusetzen.

Über Grenzen gehen – Starkey Hearing Foundation

Für das amerikanische Unternehmen gibt es neben der Entwicklung der Starkey Hörgeräte einen weiteren Fokus. Bereits 17 Jahre nach Gründung der Starkey Laboratories Inc. folgte 1984 der Startschuss für die Starkey Hearing Foundation. Millionen Menschen, die keinen Zugang zu Hörgeräten haben, wurden seitdem mit Starkey Hörgeräten ausgestattet. Neben modernster Technologie für den Endkunden vergessen die Menschen hinter dem Unternehmen also auch den sozialen Aspekt nicht.

Produktpalette: Spezialist in Sachen IdO

Starkey Hörgeräte sind vor allem im Segment der Im-Ohr-Hörhilfen eine der führenden Marken. Aber auch der klassischen HdO-Bauart verschließt man sich nicht, wenn die eingesetzte Technik diese verlangt. Im Portfolio finden sich fünf Linien mit diversen Ausstattungsvarianten:

  • 3 Series: Die umfassende Hörgeräte-Linie 3 Series überzeugt durch ihre Vielseitigkeit. Sowohl für Kinderanpassungen, als auch für Erwachsene sind diese drahtlosen Starkey Hörgeräte geeignet. Die hauseigene PureWave Rückkopplungsauslöschung soll störende Pfeifgeräusche beim Kontakt mit der Hörhilfe minimieren. Das Modell gibt es in nahezu allen gängigen Bauarten, von HdO bis zum Gehörgangsgerät CC. Die Preise beginnen in der einfachsten Variante bei rund 750 € und gehen hoch bis zu einem Preis von ca. 1.500 €.
  • z-series: Ähnlich umfangreich in der Menge der angebotenen Bauarten sind die Starkey Hörgeräte der z-series. Die noch junge Linie verspricht eine ausgefeilte Technik, die von einer exzellenten Klangqualität bis zur guten Rückkopplungsmechanik reicht. Es gibt Ausstattungsvarianten für jedes Hörproblem und jedes Budget. Laute Töne ohne lästige Verzerrungen gehören genauso zu den Ausstattungsvarianten, wie eine besonders robuste Beschichtung des Hörgerätes. Auch eine eigene HdO-Variante für Tinnitus-Patienten findet sich hier. Die Preise reichen von der Einstiegsklasse bis zur gehobenen Mittelklasse.
  • Xino Wireless: Das ausschließlich als RIC-Gerät angebotene Modell steht für ein komfortables Hörerlebnis mit ausgezeichnetem Sprachverständnis. Die auffallend kleine Bauart kombiniert mit einer einfachen Einstellung auf die individuellen Hör-Bedürfnisse verspricht einen besonders hohen Komfort. Hier variieren die Starkey Hörgeräte Preise von rund 800 € bis knapp 1.700 €.
  • Halo: Ein speziell auf iPhone-Nutzer ausgelegtes System ermöglicht unkomplizierte Einstellungen und ein natürliches Hören in schwierigen Hörsituationen. Mittels eigener App werden diverse Funktionen gezielt gesteuert. Sogar die eigenen E-Mails können sich Patienten auf ihr Hörgerät angepasst vorlesen lassen. Die Preise beginnen bei etwa 1.100 € und steigen bis in die Oberklasse der Starkey Hörgeräte Preise hinauf. Verfügbar sind die Bauarten HdO und RIC.
  • SoundLens: Diese Serie umfasst besonders diskrete Hörgeräte, die im Gehörgang sitzen und von außen nicht zu sehen sind. 16 verschiedene Kanäle sorgen für ein gutes Verstehen, ein eigenes Programm erleichtert das Hören beim Telefonieren oder vor dem Fernsehgerät. Doch für Diskretion und hohen Komfort werden bei den SoundLens-Geräten auch höhere Preise fällig. Die Serie zählt zu den Oberklasse-Geräten aus dem Hause Starkey.

Mögliches Zubehör für Starkey Hörgeräte

Individuelle Lösungen – genau das bietet Starkey nicht nur im Bereich der einzelnen Hörhilfen an. Sondern eben auch beim passenden Zubehör. Der Patient wählt zwischen verschiedenen komfortablen Alltagserleichterungen. Wie bei vergleichbaren Anbietern gehört eine zusätzlich erwerbbare Fernbedienung zu den gängigen Zubehörteilen. Aber Starkey führt auch darüber hinaus weitere sinnvolle Ergänzungen zu verschiedenen Preisen. Das Zubehör SurfLink Mobile beispielsweise reagiert intelligent auf eingehende Anrufe, passt die Lautstärke des eigenen Hörgerätes an und erleichtert so die Telefonie. SurfLink™ Media geht noch weiter und optimiert alle Klänge im Raum, ob sie vom MP3-Player oder anderen Geräuschquellen stammen, perfekt abgestimmt auf das eigene Hörsystem.

Bezugsquellen der Starkey Hörsysteme

Starkey Hörgeräte bekommen Sie beim Hörgeräteakustiker Ihres Vertrauens. Nicht jeder Fachmann führt aber jedes Gerät. Wenn Sie sichergehen wollen, welcher Betrieb in Ihrer Nähe Starkey Hörgeräte führt, wenden Sie sich gerne an uns. Wir vermitteln Sie unkompliziert und risikolos weiter.

Starkey ist natürlich nur ein renommierter Hörgerätehersteller unter Vielen. Weitere bekannte Marken haben wir in unserer Herstellerübersicht zusammengestellt.

Unser Service für Sie

Sie haben Fragen, welche unsere Seiten noch nicht beantworten konnten?

Sie sind sich unsicher, ob und wenn ja, welches Hörgerät die perfekte Lösung für Sie ist?

Erhalten Sie jetzt bis zu fünf unverbindliche Angebote unserer ausgewählten Partner-Akustiker und sparen Sie bis zu 30%.